Unser Team

Jan Gerth

Infos

Jede Sängerin und jeder Sänger hat eine „eigene Stimme“. Diese wird im Unterricht erkannt und in den Mittelpunkt gestellt. Stilistische Vorstellungen werden mit dem Klang der Stimme verknüpft.

Jeder Unterrichts-Song wird in einer persönlichen Version erarbeitet – wir imitieren die Vorbilder nicht. Gern schreibe ich mit meinen Schülern auch eigene Songs.

Technische Grundlagen werden anhand praktischer Übungen erlernt.

Technik ist wichtig, aber nicht alles. Das Gefühl beim Singen ist der entscheidende Faktor. Daher liegt der Schwerpunkt auf handlungsorientierten Übungen – viele Inhalte werden über Songs erarbeitet. Das Lernen der Songs erfolgt nicht nach Noten sondern nach Gehör, um sich schneller von der Vorlage lösen zu können.

Die Stimme ist untrennbar verbunden mit Seele und Körper. Das persönliche Gleichgewicht spielt eine große Rolle und ist eine wichtige Grundlage des Gesangsunterrichts.

Unterrichtsinhalte: Grundlagen: Wie singe ich „richtig“?

  • Das Instrument – der eigene Körper
  • Stimmpower – Stimme laut werden lassen
  • Stimm-Hygiene
  • Gehörbildung
  • Intonation
  • Artikulation
  • Rhythmik
  • Tonumfang
  • Atemtechnik
  • Körperhaltung

Stilistik: Wie singe ich richtig gut? Rock-Pop-Blues-Soul-Jazz usw.?

  • Stimmbildung
  • Stimmfärbung
  • Stimmausdruck
  • Phrasierung
  • Feeling
  • Interpretation
  • Improvisation (u.a. Blue Notes)
  • Analyse von Sängern und Bands, Stilmitteln, Instrumentationen

Band, Song- und Bühnenarbeit: Wie komme ich gut rüber?

Bandarbeit:

  • Kompromissbereitschaft
  • Einigkeit bei der Songauswahl
  • Einigkeit bei der Präsentation
  • Disziplin in der Lautstärke beim Proben
  • Miteinander statt nebeneinander – Teamarbeit
  • Eigene Songs schreiben, texten, arrangieren

Songarbeit:

  • Grundlagen: Harmonien und Rhythmik von Songs
  • Hooklines (in Melodie oder Rhythmik, in Gesang oder Instrumenten)
  • Zusammenspiel Gesang und Instrumente
  • Gesangsarrangements (Vocal-Lines, Backing Vocals, Chöre)
  • Man sollte jeden Song mögen, den man singt und eine Beziehung zu ihm aufbauen, ihn zu seinem Song machen.

Bühnenverhalten:

  • Körpersprache
  • Mimik
  • Gestik
  • Outfit
  • Interaktion mit Publikum
  • Ausstrahlung
  • Umgang mit Mikrofon, Bühnentechnik
  • Umgang mi Lampenfieber, Nervenstress

Studio:

  • Studioaufnahme
  • Umgang mit Mikrofon, Kopfhörer
  • Aspekte des „Abmischens“

Preise 2019

Musikgarten23,00 € mtl.
Musikalische Früherziehung23,00 € mtl.
Musikalische Grundausbildung30,00 € mtl.
  
Flexibler Gruppenunterricht
2 Schüler in 30 Minuten, oder
3 Schüler in 45 Minuten, oder
4 und mehr Schüler in 60 Minuten
35,50 € mtl.
2 Schüler, 45 Minuten53,00 € mtl.
1 Schüler, 30 Minuten64,50 € mtl.
1 Schüler, 45 Minuten97,00 € mtl.
  
10er-Karte 30 Minuten227,00 € einmalig
10er-Karte 45 Minuten339,00 € einmalig
  
Instrumentenmiete15,00 € mtl.

Kontakt

Musikschule der Stadt Bad Salzuflen
Schloss Stietencron
Schloßstr. 2
32108 Bad Salzuflen

Fon:05222 952-940
Fax:05222 952-938
E-Mail:musikschule[at]bad-salzuflen.de

> Impressum

> Disclaimer

> Datenschutz

Stadt Bad Salzuflen
Top