Unterrichtsangebote

Unterrichtsfächer / Instrumente

Akkordeon (...)

Akkordeon
Das Akkordeon gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Das Standard-Bass-Akkordeon und das Einzelton-Akkordeon. Der Unterricht wird an der Musikschule an beiden Instrumenten angeboten und ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet.

An der Musikschule lernt man Akkordeonspielen auch ohne Vorkenntnisse von Noten. Ohne Druck und Stress, mit Freude am Instrument und der Musik.

Für den Unterrichtsanfang stellt der Lehrer ein Akkordeon zur Verfügung. Er hilft auch gern bei der Beschaffung eines Instruments.
Lehrer:

Blockflöte (...)

Blockflöte
Ab dem fünften Lebensjahr gibt es eine Vielzahl von Kindern, die den Wunsch äußern, ein „richtiges“ Instrument spielen zu können. Ein passendes Instrument für dieses Alter ist die Blockflöte. Diese "Sopranblockflöte" ist das ideale Einsteigerinstrument, weil es leicht erlernbar und kindgerecht ist. Aber es ist auch ein absolut vollwertiges Instrument, denn wer eine Blockflöte bis zur Konzertreife erlernen möchte, der muss genau so viel üben und können, wie jeder andere Instrumentalist.

Die Blockflöte wird am Anfang meist im Gruppenunterricht unterrichtet. Das macht allen beteiligten Kindern mehr Spaß.

Schülerinnen und Schüler, die das Blockflötenspiel vertiefen möchten, können nach einiger Zeit auf die Altblockflöte umsteigen.
Lehrer:

E-Bass (...)

E-Bass
Der E-Bass sorgt für das rhythmisch-harmonische Fundament in fast allen Bands und musikalischen Stilrichtungen. Virtuosen wie Jaco Pastorius, Stanley Clarke oder Marcus Miller verhalfen dem E-Bass durch die Weiterentwicklung der Spieltechnik zur Anerkennung als vollwertiges Melodie- und Soloinstrument.

Das E-Bass-Spiel könnt ihr etwa ab dem 10. Lebensjahr erlernen, für jüngere Kinder gibt es auch kleinere E-Bässe. Im Unterricht werden Themen wie Spieltechnik, Rhythmik, Harmonielehre, Notenlesen, Groove und Bandspiel behandelt, wobei die Vorlieben des Schülern in allen Stilrichtungen von Jazz, Rock, Pop bis zum Heavy Metal berücksichtigt werden.
Lehrer:

E-Gitarre (...)

E-Gitarre
E-Gitarrenunterricht bieten wir in 2er-, 3er- und 4er-Gruppen an, Einzelunterricht ist auch möglich.

Für musikalische Aktivitäten stehen den fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern verschiedene Bands und Projekte zur Verfügung. Hier ist Platz für Kreativität, Spaß am gemeinsamen Musizieren und Begegnung mit anderen Musikern.
Lehrer:

Fagott (...)

Fagott
Das Fagott ist das tiefste Instrument der Holzbläserfamilie, der sogenannte Großvater aus "Peter und der Wolf". Sein warmer, sonorer Klang kann lustig, aber auch sehr gesanglich sein. Das beste Alter um anzufangen ist zwischen 10 und 12 Jahren, wenn die Hände groß genug sind. Das Fagott wird mit einem Doppelrohrblatt gespielt. Da der Luftwiderstand nicht so groß ist, braucht man nicht so viel Luft, wie man glaubt.

Von Anfang an ist das Fagott klanglich ein dankbares Instrument, weil es schon bald schön klingt. Man auch kann schnell im Orchester und im Ensemble mitspielen.

Ein Instrument kann man sich beim Instrumentenbauer leihen, die Musikschule besitzt kein eigenes. Für noch jüngere Fans gibt es inzwischen kleinere und leichter zu handhabende Varianten wie das Fagottino, so dass noch früher begonnen werden kann. Ansonsten ist ein Beginn oder "Wieder-Einstieg" in jedem Lebensalter möglich.
Lehrer:

Gesang (...)

Gesang
Singen kann Jede und Jeder! Und noch besser singen kannst Du bei uns in der Musikschule lernen. Im Gruppen- und Einzelunterricht werden die Techniken für Pop-, Rock- und Jazzgesang vermittelt.
Lehrer:

Gitarre (...)

Gitarre
Gitarrenunterricht ist ab 8 Jahren möglich. Für kleine Gitarristen gibt es seit ein paar Jahren zum Glück spezielle Instrumente, deren Korpus und Griffbrett kleiner ist als beim normalen Instrument. Gitarrenunterricht bieten wir in 2er-, 3er- und 4er-Gruppen an, Einzelunterricht ist auch möglich.

Im Grundkurs wird das Melodiespiel nach Noten und das Begleiten von Liedern und Songs mit einfachen Akkorden und Bassstimmen erlernt. Ist der Grundkurs beendet, können sich die Schüler für Konzertgitarre, E-Gitarre, E-Bass oder akustische Gitarre entscheiden.

Für musikalische Aktivitäten stehen den fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern ein verschiedene Bands und Projekte zur Verfügung. Hier ist Platz für Kreativität, Spaß am gemeinsamen Musizieren und Begegnung mit anderen Musikern.
Lehrer:

Instrumenten-Karussell (...)

Instrumenten-Karussell
Dieser Orientierungskurs gibt Ihrem Kind die Möglichkeit, verschiedene Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren, so dass es sich anschließend bewusst für eine Instrument entscheiden kann.

Im Instrumenten-Karussell können Kinder zwischen 6 und 8 Jahren die Musik und die Instrumente "erfahren": Sie entdecken Aussehen, Handhabung, Tonerzeugung, Spielweise und Klang - ein tolles Erlebnis!

Holz- und Blas-, Saiten-, Schlag-, Streich- und Tasteninstrumente stehen auf dem Programm. Alle vier Wochen dreht sich das Instrumenten-Karussell weiter. Zur gleichen Unterrichtszeit (montags, 14:30 bis 15:15 Uhr) wechseln die Kinder den Raum, die Lehrerin oder den Lehrer und das Instrument, um neue Eindrücke und Anregungen zu sammeln.

Der Kurs kostet einmalig 125 Euro und beginnt, wenn genügend Anmeldungen (ca. 20 Teilnehmer) vorhanden sind. Melden Sie also schon heute ihr Kind unverbindlich an.
Lehrer:

Keyboard (...)

Keyboard
Das Keyboard ist spielpraktisch dem Klavier vergleichbar. Es handelt sich aber um die elektronische Variante. Durch den Einsatz von akkordischer Begleitautomatik und -rhythmik, bekommen schon junge Kinder (ab 6 Jahren) schnell Erfolgserlebnisse. Durch das Zusammenspiel mit der Elektronik erlangen die Schülerinnen und Schüler ein gutes Rhythmus- und Formgefühl und lernen frühzeitig Akkorde zu greifen und Melodien zu spielen.

Beim Instrument Keyboard ist für Anfänger der Gruppenunterricht ideal. Es werden sowohl Kinder- und Volkslieder als auch aktuelle Hits aus den Charts gelernt. Für fortgeschrittene Schüler bietet sich die Erweiterung des Unterrichts durch den Einsatz von Computer und Midi-Software an.
Lehrer:

Klarinette (...)

Klarinette
Die Klarinette ist spielbar ab dem 9./10. Lebensjahr. Es gibt aber auch Kinderklarinetten, die einen sehr frühen Einstieg ermöglichen, doch diese Instrumente sind sehr teuer und meist nur für das erste Unterrichtsjahr geeignet. Eine weitere Möglichkeit für den sehr frühen Einstieg ist das Saxonette.

Da die Klarinette in allen Sparten der Musik eingesetzt werden kann, besteht auch in der Musikschule die Möglichkeit, vom Orchester bis hin zur Jazz-Pop-Rock-Formation mit anderen gemeinsam zu musizieren.
Lehrer:

Klavier (...)

Klavier
Der Klavierunterricht ist auch schon im Vorschulalter möglich. Hier werden zuerst das Gehör und die Motorik durch Nachspielen einfacher Melodien geschult, erst später wird das Notenlesen erlernt. Das Kind ist dann 6-7 Jahre alt.

Im klassischen Bereich verfolgt man dann den Kurs über diverse Klavierschulen und einfache Werke bis hin zur Literatur der großen Meister. Auch das Pop- und Jazzklavier wird an unserer Musikschule unterrichtet und die Improvisation gefördert.
Lehrer:

Kontrabass (...)

Kontrabass
Du hast Lust, das tiefste und größte Streichinstrument zu spielen? Klasse, den er trägt die Musik mit seinen tiefen Tönen und gibt ihr ein solides Fundament. Ob Zupfen oder Streichen, ob Jazz oder klassische Musik, ob als Begleitung oder Solo - mit dem Kontrabass kannst du alles spielen.

Da zur jeweiligen Körpergröße ein passendes Instrument gehört, kann dir die Musikschule bei der Suche nach dem richtigen Instrument helfen.

Und merke: Bassisten werden immer gesucht und die Möglichkeit, in einem Ensemble zu spielen, ist sehr groß!
Lehrer:

Mallets (...)

Hier stehen sowohl akustische Instrumente (Xylophon, Metallophon, Glockenspiel) als auch ein elektronisches Mallet zur Verfügung. Auf dem Programm stehen hier:
- Melodien und Skalen, Akkorde und ihre harmonische Funktionen
- Lieder und Stücke auf Vibraphon, Marimba, Xylophon und Glockenspiel für einen oder mehrere Spieler
- Vierschlägeltechniken am Vibraphon und Marimba
- Harmonisieren und Arrangieren von Liedbegleitungen
- Improvisation über einfache Songs, Standards und Play-Alongs
- Erarbeiten von Solostücken in verschiedenen Musikstilen
- Spielerfahrung im Orchester, der Big Band oder der Percussionband.
Lehrer:

Musikalische Früherziehung (...)

Die Stimme ist für Kinder das wichtigste Ausdrucksmittel. Damit Ihr Kind seine angeborene Musikalität ausleben kann, wird es ab dem vierten Lebensjahr in der Musikschule durch Lieder und Geschichten gefördert.

Um das Gehör zu wecken, wird Musik erlebt und damit eigenes Musizieren angeregt. Finger- und Bewegungsspiele werden in das Angebot integriert und auf elementaren Instrumenten (Stabspielen, kleinem Schlagwerk und selbstgebauten Instrumenten) umgesetzt.

In neuer Form findet die Musikalische Früherziehung als "Elementarer MusikUnterricht" (EMU) auch in der Kindertagesstätte statt. Dort unterrichten eine Musikpädagogin der Musikschule und eine Erzieherin der Kita gemeinsam mit der Gruppe.
Lehrer:

Musikgarten (...)

Gemeinsam Musizieren für Kleinkinder ab 18 Monaten mit einem Elternteil.
Der Musikgarten lädt Kleinkinder und Mütter oder Väter (oder auch eine andere Bezugsperson) zum gemeinsamen Musizieren ein. Erst wenn das Kleinkind aktives Musizieren in der Gemeinschaft oder in seiner häuslichen Umgebung erlebt, wird es auch selbst Musik machen wollen. Durch gemeinsames Musizieren wird die Gesamtentwicklung des Kindes positiv unterstützt. Die musikalische Wechselbeziehung zwischen dem Kleinkind und dem Erwachsenen wird betont. Wenn Eltern vorsingen, so ist dies für ein Kleinkind der stärkste Anreiz zum eigenen Singen.

Der Musikgarten gibt Ihnen die Möglichkeit, Musik wieder in das Familienleben zu integrieren, wie dies über Generationen ganz selbstverständlich der Fall war.

Und das wird im Musikgarten gemacht:
- Singen: Ihr Kind wird durch gemeinsames Singen angeregt, seine eigene Stimme zu entdecken und Freude daran zu finden.
- Bewegen und Tanzen: Ihr Kind lernt durch Finger- und Reiterspiele, durch Tanzen und durch Bewegungsspiele zur Musik auf spielerische Art und Weise seinen Körper kennen.
- Hören und Spielen: Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln führen Ihr Kind in die Welt der Klänge.
Lehrer:

Percussion (...)

Die Musikschule besitzt ein reichhaltiges und vielfältiges Percussion-Instrumentarium.

Unterrichtet werden Spieltechniken von Congas, Bongos, Timbales, Djembe, Small-Percussion und Klangeffekten.

Wir vermitteln traditionelle und moderne afrikanische, brasilianische und karibische Rhythmen und deren Umsetzung in anderen Musikstilen. Ebenso bieten wir Unterrichtseinheiten zum Einsatz von Percussion-Instrumenten in Funk, Jazz, Pop und Rock an.

Das Percussion-Setup im klassischen Orchester und Ensemble bildet einen weiteren Schwerpunkt unserer Ausbildung. Kombination und Aufbau diverser Instrumente in einem Setup sind ebenso Thema wie das Zusammenspiel von Percussionist und Drummer in der Rhythmusgruppe einer Band.

Es werden auch ausgefallene Instrumente wie die peruanische Cajon (Holzkiste), die kubanischen Batá-Trommeln oder brasilianische Surdo und Repenique-Rhythmen erklärt und gespielt.

Die Musikschule hat eine Percussionband: Masala.
Lehrer:

Posaune (...)

Interessenten für das Fach Posaune sollten im Alter zwischen acht und neun Jahren mit dem Unterricht beginnen. Eine musikalische Vorbildung (z.B. Blockflötenunterricht) wäre von Vorteil, ist aber nicht Bedingung.

Der Unterricht wird in 30- oder 45-minütigen Einheiten erteilt. Gerade für Anfänger ist der Gruppenunterricht von Vorteil.

Querflöte (...)

Mit ihrem Klang fasziniert die Querflöte jung und alt seit über 200 Jahren. Das Einstiegsalter ist acht bis neun Jahre, je nach körperlicher Entwicklung des Kindes.

Die Begriffe Ansatz, Haltung, Stütze, Überblasen, Intonation, Artikulation und Frasierung werden im Unterricht eingeführt und zu Hause geübt. Die Querflöte wird, genau wie die Blockflöte, im Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten.

Das Spielen zwei bis drei gleicher Instrumente, aber auch das Zusammenspiel mit Klavier, Cello, Geige und anderen Instrumenten gehört dazu und macht viel Spaß. Für diejenigen, die Querflöte spielen, gibt es unser Musikschulorchester und weitere Gelegenheiten, im Ensemble zu spielen: So z.B. beim Orchester des Rudolph-Brandes-Gymnasiums, wo die Querflöte häufig eine wichtige Rolle übernimmt und oft Solopassagen spielt.
Lehrer:

Saxophon (...)

Der Unterricht in Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon wird im Einzel-, Zweier- und im Gruppenunterricht angeboten.

Das Einstiegsalter liegt bei zehn Jahren. Empfehlenswert für Kinder ist der Beginn mit dem Altsaxophon. Interessant ist das Saxophon auch besonders für Erwachsene, da es relativ leicht zu erlernen ist. Die Fortschritte in den ersten drei Jahren sind immer wieder erstaunlich!

Von Beginn an lernen wir unsere Songs mit Begleitung durch unterschiedliche Playbacks. Das macht Spaß, motiviert und erleichtert die Erarbeitung des Songmaterials, da das musikalische Vorstellungsvermögen sowie die Hörfähigkeit geschult und trainiert werden.

Zur Stilistik: Vom Folksong aus aller Welt über Klassik, Rock, Pop und Jazz werden die Schwerpunkte des Unterrichts auf die Wünsche unserer Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Auch das Lehrmaterial suchen wir gemeinsam aus.

Darüber hinaus empfehlen wir für das tägliche Übungsprogramm folgende Themen:
- Tonbildung (Haltung, Atmung, Ansatz)
- Technische Übungen
- Tonleiter und Akkorde in verschiedenen Artikulationen
- Phrasierung und Rhythmik
- Etüden
- Literatur von J.S. Bach bis heute
- Improvisation

Je nach stilistischen Vorlieben und Spielfähigkeiten ist die Mitwirkung in verschiedenen Ensembles der Musikschule möglich und erwünscht:

- Saxophontrio (drei Altsaxophone)
- Saxophonquartett (in den Versionen: Sopran, Alt, Tenor und Bariton oder 2 Alt, Tenor, Bariton)
- Saxophonquintett (mit 2 Alt, 2 Tenor und Bariton)
- Big Band: Die „Salzuflen Big Band“ probt zur Zeit dienstags ab 18 Uhr im Rokokosaal des Schlosses und spielt Musik aus dem Bereich Swing, Latin und Rock
- Orchester der Musikschule
- Diverse Rockbands
Lehrer:

Schlagzeug (...)

Unser Unterrichtskonzept verbindet aktuelle und traditionelle musikalische Einflüsse mit einer soliden Grundausbildung am Instrument. Persönliche Vorlieben, Alter und Leistungsstandards berücksichtigen wir ebenso wie die Anforderungen modernen Schlagzeugspiels.

Ob Klassik, Jazz, Rock, Pop oder Folklore, alles wird anschaulich und zeitgemäß unterrichtet. Mit 6 Jahren beginnt der Unterricht am effektivsten in der 2er-Gruppe. Wir bieten unter anderem eine „Klangstraße“ an, in der sich die Kinder auf den verschiedenen Percussioninstrumenten eine große Spiel- und Hörwelt erschließen können.

In der nächst höheren Stufe stehen Themen wie Spieltechnik, Koordination, das Spielen der verschiedensten Begleitrhythmen und Fill-Ins, Noten- und Blattlesen, Stilistik und Groove-Interpretationen, Timing, Play-Alongs, Transkriptionen und effektives Üben auf dem Programm.
Die fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler können zusätzlich z.B. Besentechnik, Improvisation, Solodrumming, Höranalysen, Chart-Reading, Umgang mit Click-Track, Bandworkshop oder Studio-Drumming wählen.

Natürlich steht für den Schlagzeugunterricht modernstes Equipment zur Verfügung. Außerdem steht ein Computer mit Musik-Software (Cubase Audio VST, Band-In-The-Box) bereit.
Lehrer:

Trompete (...)

Trompete und Posaune:

Interessenten für das Fach Trompete sollten etwa im Alter zwischen 8 und 9 Jahren mit der Ausbildung beginnen. Eine musikalische Vorbildung (z.B. Blockflötenunterricht) wäre von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Der Unterricht wird in 30- oder 45-minütigen Einheiten erteilt. Wer sich gut entwickelt, kann dann in unserer Salzuflen BigBand oder ins Orchester eingegliedert werden.

Violine (...)

Der Violinunterricht kann ab etwa 5-6 Jahren beginnen.
Es gibt die Möglichkeit, kleine Kindergeigen auszuleihen (sogenannte ¼-, ½- oder ¾-Geigen).
Voraussetzung zum Erlernen des Violinspiels ist ein gutes musikalisches Gehör, da die richtige Tonhöhe auf der Geige nicht wie etwa beim Klavier oder Gitarre vorgegeben ist, sondern erst durch das Greifen an der „richtigen“ Stelle erzielt wird. Das Kind sollte also eine Melodie richtig singen können. Das gleich gilt für den Cellounterricht.
Der Bass jedoch wird in der Regel erst von Jugendlichen entdeckt. Er sorgt für das Fundament in der Musik.
Lehrer:

Violoncello (...)

Violoncello
Das Cello ist ein tolles Instrument. Und wenn du dann noch ein gutes musikalisches Gehör – das kann sich aber fast jeder aneignen - und Lust auf ein Streichinstrument mit "satten" Mitten hast, dann ist das Cello dein Instrument.

Da zur jeweiligen Körpergröße ein passendes Instrument gehört, kann die Musikschule bei der Suche nach dem richtigen Instrument helfen.
Lehrer:

Ensembles / Bands

Aged Blend (...)

Aged Blend
Aus einem Projekt der Musikschule heraus, eine Band für Erwachsene bzw. erwachsene Musikschüler/innen zu gründen, ist unsere Band entstanden.

Die Band, das sind wir:

Jana Mischewski: vocals
Jörg Uijtdewilligen: e-guitar
Heinz-Werner Wehmann: bass
Gerhard Schröder: keyboards
Andreas Baranowski: drums, backvocals

Uns verbindet der Wunsch, in einer Band Musik zu machen - vielleicht ist es sogar ein Jugendtraum. Zusammen kommen wir auf ca. 340 Lebensjahre. Seit September 2012 treffen wir uns wöchentlich in der Musikschule zur Bandprobe.
Unter Anleitung vom konstruktiv-kritischen Musiklehrer Winni Axmann, spielen wir sowohl Songs aus der aktuellen Popmusik als auch Rock-Klassiker.
Coach:

Hidden Chaos (...)

Aktuelle Besetzung:

Vanessa Möller: Vocals
Daniel Albrecht: Guitar
Louis Laubenstein: Guitar
Arne Echterhof: Bass
Luca Echterhof: Drums:

History:
Ihren ersten Auftritt als Musikschulband hatte die Band beim 77. Rock-Pop-Jazz live, einer Open-Air-Veranstaltung im Schlosspark. Hierfür wurde der Beatles-Song “Come together” einstudiert. Die Musiker Louisa Heise (Gitarre), Daniel Albrecht (Gitarre), Arne Echterhoff (Bass) und Luca Echterhoff (Schlagzeug) steckten nun desöfteren ihre Köpfe zusammen und gaben ihrer Formation den jetzigen Namen.

Der nächste gemeinsame Auftritt ließ allerdings ein bisschen auf sich warten, erst beim 80. Rock-Pop-Jazz im April 2011 sollte er stattfinden. Für TNT von AC/DC fehlte allerdings noch die Besetzung für den Gesang. Kurzerhand engagierte Daniel dann Vanessa Möller. Da sie bereits im Chor Gesangsunterricht erhielt, fand sie diese Aufgabe total spannend und war dabei. Somit traten sie am 15. April 2011 zum ersten mal in der jetzigen Zusammensetzung als Hidden Chaos auf. Dem aufmerksamen Beobachter der Szene blieb der Spaß, den die fünf beim Auftreten hatten, nicht verborgen.

Nun verabredeten sie sich zu regelmäßigen Bandproben, jetzt mit professioneller Unterstützung von Mario Senge.
Coach:

Orchester (...)

Orchester
Dieses "echte" sinfonische Musikschulorchester - hier spielen Geigen neben Saxophonen ;-) - hat sich auf Filmmusiken spezialisiert. Besonders erfolgreich waren die Konzerte zu den Trilogien von "Der Herr der Ringe", "Harry Potter 1-3" und "Fluch der Karibik 1-3", bei denen das Orchester jeweils live zu den Filmausschnitten gespielt hat.
Auch in der klassischen Musik ist das Orchester zu Hause und hat besonders Familienkonzerte für die Grundschulkinder der Stadt im Programm: "Die Zauberflöte", "Hänsel und Gretel", "Carmen" oder "Peer Gynt" wurden mehrfach aufgeführt.
Das Orchester probt in Arbeitsphasen. Das bedeutet, dass über einen Zeitraum von ca. drei Monaten konzentriert geprobt wird und anschließend mehrere Konzerte gespielt werden.
Alle Musikerinnen und Musiker, die schon ein wenig Erfahrung an ihrem Instrument mitbringen, sind herzlich eingeladen, in unserem Orchester mitzumachen. Das Alter ist egal - denn hier spielen Jugendliche und Erwachsene direkt nebeneinander miteinander.
Coach:

Parliament of Sound (...)

"Parliament of Sound" sind:

Christoph Böckler: Vocals
Louis Laubenstein: Guitar
Lukas Hucke: Guitar
Marvin Schmidt: Bass
Sven Uijtdewilligen: Drums
Coach:

Pop-Corns (...)

Das Repertoire der Band beinhaltet Rock- und Pop-Klassiker wie z.B. "Knocking On Heavens Door" sowie aktuelle Titel wie "Cool Kids" oder "Rolling In The Deep". Dustin und Arne sorgen für das groovende Fundament, Phillipp, Sascha und Paul spielen die Akkorde und setzen solistische Akzente, Carlotta brilliert mit ihrer souligen Stimme. Spielfreude und jugendliche Frische zeichnen diese Band aus.


Carlotta Sasse: vocals
Paul Linne: keyboard, vocals
Phillipp Laubenstein: guitar
Sascha Bretthauer: guitar, vocals
Arne Echterhof: bass
Dustin Janocha: drums
Coach:

Red Eagles (...)

Jan-Philip Morgenstern: Vocals, Guitar
Sascha Bretthauer: Guitar
Lukas Hülsmann: Guitar
Sean Glover: Bass
Björn-Christopher Morgenstern: Drums

Mehr Infos unter www.red-eagles-bs.de
Coach:

Singwerkstatt (...)

Singwerkstatt
Gehören Sie zu den Menschen, die von sich sagen, dass sie die Töne beim Singen nicht immer treffen? Konnten Sie früher mal singen, aber die Zeiten sind vorbei? Hat Ihnen jemand mal gesagt, dass Sie das Singen lieber bleiben lassen sollten?

Bitte vergessen Sie das und seien Sie gern mutig. Singen Sie! Denn Singen macht glücklich! Und Singen in der Gemeinschaft ist nachweislich gesund!

Wir sind davon überzeugt, dass Singen ein ganz natürlicher Vorgang ist, der für alle Menschen möglich ist, egal welchen Alters.

In diesem Chor werden schöne Lieder und Kanons gesungen, die Stimme entdeckt, gemeinsame Klangexperimente erlebt. Es wird ohne Noten gesungen, es gibt keinen Aufführungsdruck. Das Singen und die Freude am gemeinschaftlichen Erleben steht absolut im Vordergrund.
Coach:

Still Searching (...)

Besetzung:

Jonas Bröker - Keyboards
Marian Rosenstengel - Drums
Marvin Schmidt - Bass
Manfred Matulla - Guitar
Coach:

The Dodgers (...)

Lea Schwarze: Vocals
Max Hellemann: Guitar
Lukas Hülsmann: Bass
Sebastian Schüler: Drums
Coach:
Logo Verband deutscher Musikschulen Logo Bad Salzuflen